willkommen
aktuelles / veranstaltungen
bücher
autorInnen
multimedia
 
Kalendarium
über den verlag
kontakt / impressum
presse
buchhandel
bestellung / warenkorb
   
 
13 7 2017
männerschlussverkauf im Cafe Kaiserfeld
  Cafe Kaiserfeld, Graz, 19 Uhr
  mehr >
 
22 6 2017
Literatur und Blues im Keiperverlag
  Blues von "Sir" Oliver Mally und Literatur von Gertrude Grossegger, Lilly Jäckl, Mike Markart, Bettina Messner und Wolfgang Pollanz. 22. Juni 2017, 19 Uhr.
  mehr >
 
21 6 2017
weiblich - frisch - spritzig mir Mirella Kuchling im AD-Park St. Johann i.d. H.
  Näheres folgt!
  mehr >
 
13 6 2017
Bernhard Hüttenegger präsentiert seinen neuen Roman im kultum /Minoriten Graz
  "Beichte eines alten Narren" von Bernhard Hüttenegger, 13. Juni 2017, 19 Uhr, kultum / im Cubus / Mariahilferplatz 3/! / Minoriten, Graz
  mehr >
 
1 6 2017
Mirella Kuchling in der Stadtbibliothek Nord
  Lesung mit Christian Bachhiesl, Stv. des Kriminalmuseums der Universtität Graz, Stadtbibliothek Nord, Beginn: 19 Uhr
  mehr >
 
28 5 2017
Ewald Gynes ist mit dem Kugeltier im Kunstgarten zu Gast
  Im Rahmen des Tages der offenen Tür der Steirischen bildenden Künstler/innen präsentiert Ewald Gynes DAS KUGELTIER. Kunstgarten Graz, 15 Uhr.
  mehr >
 
< zurück zur übersicht
Beichte eines alten Narren
Bernhard Hüttenegger
978-3-903144-09-5
EUR 20.00 (A) / 19,45 (D)
Pappband, ca. 160 Seiten
  • Ein Entwicklungsroman, geschliffen und pointiert zu Papier gebracht.
  • Ein Panorama der „heimlichen“ Hauptstadt der Avantgarde deutschsprachiger Literatur von den 1960er-Jahren bis heute.
  • Dieser Roman erzählt von den Anfängen eines eigenwilligen Autors und Reisenden bis hin zu dessen Altersweisheit.
Bernhard Hütteneggers neuer Roman ist die Geschichte eines Dichterlebens, verwoben mit der spannungsvollen Beziehung zweier schwieriger Partner. In der Ich-Form gehalten, entwirft dieser Künstlerroman zugleich ein vielschichtiges, provokantes Panorama Österreichs ab den 1960er-Jahren, mit Schwerpunkt auf Graz, der Steiermark und Wien. All dies ist illusionslos beobachtet und in prägnant-pointierter Sprache, die den Leser/die Leserin in ihren Bann schlägt, glänzend erzählt.

Nicht zufällig trägt der Roman seinen Titel, denn der Erzähler – ein Schriftsteller und Künstler der widerständigen Sorte, der sein Leben in schonungsloser Offenheit Revue passieren lässt – sieht sich selbst unverkennbar als ‚alten Narren’.

 
Leseprobe
Bestellung
Online-Dokumente
Stimmen zum Buch
 
Unbenanntes Dokument
Anfragen  
 
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an
verlag@editionkeiper.at