willkommen
aktuelles / veranstaltungen
bücher
autorInnen
multimedia
 
Kalendarium
über den verlag
kontakt / impressum
presse
buchhandel
bestellung / warenkorb
   
 
13 7 2017
männerschlussverkauf im Cafe Kaiserfeld
  Cafe Kaiserfeld, Graz, 19 Uhr
  mehr >
 
21 6 2017
weiblich - frisch - spritzig mir Mirella Kuchling im AD-Park St. Johann i.d. H.
  Näheres folgt!
  mehr >
 
1 6 2017
Mirella Kuchling in der Stadtbibliothek Nord
  Lesung mit Christian Bachhiesl, Stv. des Kriminalmuseums der Universtität Graz, Stadtbibliothek Nord, Beginn: 19 Uhr
  mehr >
 
28 5 2017
Ewald Gynes ist mit dem Kugeltier im Kunstgarten zu Gast
  Im Rahmen des Tages der offenen Tür der Stierischen bildenden Künstler/innen präsentiert Ewald Gynes DAS KUGELTIER. Kunstgarten Graz, 15 Uhr.
  mehr >
 
10 5 2017
Andrea Wolfmayr liest im Rahmen des Gleisdorfer Lesefestivals BUCHFINK
  Ausnüchterung - und neue Spielräume lotet Andrea Wolfmayr in der Buschenschank Maurer aus. 10. Mai 2017, 19 Uhr, Hohenbergweg 34, 8200 Gleisdorf.
  mehr >
 
2 5 2017
Mirella Kuchling bei der CRIMINALE im Literaturcafè der Medien-HAK Graz
  Lesungen von Mirella Kuchling, Beate Maxian und Sunil Mann. Medien-HAK Graz, 19 Uhr
  mehr >
 
21 4 2017
Bernhard Hütteneggers neuer Roman in der Ö1-Beispiele-Sendung
  "Beichte eines alten Narren" von Bernhard Hüttenegger. 21.4.2017, 11.40 Uhr auf Ö1
  mehr >
 
< zurück zur übersicht
Franz Moser - Tänzer auf Rädern
Volker Sornig & Cornelia Dinsleder
978-3-903144-13-2
EUR 25,00 (A) / 24,32 (D)
280 Seiten
  • „Es geht nicht” gibt es nicht!
  • Eine etwas andere Biografie!

Wer war Franz Moser?
Freunde und Freundinnen, Betreuer/innen, Familienangehörige, ja sogar eine Wissenschaftlerin und ein Politiker versuchen, in teils sehr persönlichen Erinnerungen und Berichten diese Frage zu beantworten. Autobiografische Erzählungen von Franz Moser selbst und Verweise zu Presseberichten runden dieses Buch ab.

Entstanden ist ein facettenreiches Porträt einer facettenreichen Persönlichkeit, die trotz erheblicher körperlicher Beeinträchtigung zeitlebens nicht nur die eigenen Grenzen überschritten hat, sondern das Leben vieler Menschen leichter, lebbarer und einfacher gemacht hat.

Den Leser/die Leserin erwartet kein bedrückendes Buch, keine traurige Schilderung eines eingeschränkten Lebens – nein, entstanden ist ein bunter, fröhlicher Band voller Abenteuer, man trifft auf nachdenklich machende Passagen, kann sich „auf gut Glück" dahintreiben lassen, mag sich durchaus auch verirren in Franz Mosers Leben, das sicher kein einfaches war.

Was letztlich bleibt ist das Vermächtnis eines beeindruckenden Mannes, der sein ganzes Leben lang keine Barrieren zugelassen hat – weder für sich, noch für andere.
 
Leseprobe
Bestellung
Online-Dokumente
Stimmen zum Buch
 
Unbenanntes Dokument
Anfragen  
 
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an
verlag@editionkeiper.at